Webredaktion: Online-Projekte betreuen
Bildungsurlaub mit Ulla Schmitz und Andreas Mann

12.08.-16.08.2019 VHS Frankfurt
»Sie möchten Ihre Website und Online-Kanäle bzw. die Ihrer Firma inhaltlich betreuen? In diesem Kurs lernen Sie, Websites redaktionell zu pflegen und einen Redaktionsplan zu entwickeln.«

Die Themen: Webprojekte planen, Textwerkstatt, Fotos und Videos erstellen, Pressearbeit, Newsletter-Marketing, Social Media (Google My Business, Twitter), Backup und Datenschutz (EU-DSGVO), Journalisten-Tools (Software und Online-Dienste) …

Der Business-Fotograf Andreas Mann leitet im Rahmen des Bildungsurlaubs an einem Tag (Mittwoch oder Donnerstag) folgende Übungen: Moderne Business-Fotografie, Sachfotografie, Illustration und Portraits, Bildbearbeitung; ein kurzes Video produzieren, auf You-Tube veröffentlichen und in ein Webprojekt einbinden.

Bildungsurlaub Webredaktion

12.08.-16.08.2019 VHS Kurs Bildungsurlaub
Mo – Fr, 09.00 – 16.00 Uhr (40 Unterrichtseinheiten)
Lehrstätte: VHS Sonnemannstraße
http://bloghandbuch.de/bildungsurlaub-webredaktion/
Information und Anmeldung:
https://vhs.frankfurt.de/de/portal#/search/detail/128152

Bei WordPress-Schulungen kommt oft die Produktion von Bildern und Videos für Websites zu kurz und Pressearbeit und Newsletter-Marketing werden nicht in der Praxis geübt. Bei diesem Bildungsurlaub hingegen steht der Einsatz von Bildmedien und die Kommunikation mit Multiplikatoren und Kunden im Zentrum.

Im Bildungsurlaub werden auch gesellschaftspolitische Inhalte vermittelt zu Datenschutz, Presserecht, Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte und Mediengesetzgebung.

Zielgruppe
Sie sind Mitarbeiter oder Freiberufler und möchten die Website und Online-Kanäle Ihrer Firma inhaltlich betreuen, Sie tragen jedoch keine Verantwortung für die technischen Belange des Webprojektes.

Leitungsteam
Ulla Schmitz (Online-Journalistin)
Andreas Mann (Fotojournalist und Business-Fotograf)

Die VHS Frankfurt ist technisch und räumlich bestens ausgestattet und liegt nahe am Main bei der EZB, so dass sich vor und nach dem Unterricht schöne Fotowalk-Gelegenheiten im neuen Hafenpark und am Mainufer bieten.
https://vhs.frankfurt.de/de/

Information und Anmeldung:
https://vhs.frankfurt.de/de/portal#/search/detail/128152


GMB Monsterspecht

Der neue Monsterspecht im Stadtwald
Der »Monsterspecht« von F.K. Waechter sitzt am Stamm einer 173 Jahre alten Stieleiche nahe der Wegekreuzung mit Kaisertannenweg, Hainerweg und Steinweg im Frankfurter Stadtwald. Der neue Monsterspecht ist etwa zwei Meter groß und wiegt 300 Kilogramm. Der Künstler Andreas Rohrbach aus Kleinkahl im Spessart hat ihn aus Pappelholz geschnitzt – wie schon 2006 seinen Vorgänger, der 2017 einem Sturm zum Opfer gefallen ist.

Monsterspecht @Google-Maps
https://goo.gl/maps/fEbiEhCyuBQ2

Komische Kunst im GrünGürtel
14 Exemplare umfasst die Reihe von Kunstwerken, erdacht von den Künstlern der Neuen Frankfurter Schule. Allen voran das GrünGürtel-Tier von Robert Gernhardt, aber auch der Barfüßer, das Ich-Denkmal, der Struwwelpeter-Baum und die anderen komischen Kunstwerke sind bekannt und beliebt, eben auch der von F.K. Waechter entworfene Monsterspecht.

Der 2005 verstorbene F.K. Waechter, ein Vertreter der Neuen Frankfurter Schule, hatte mehrere Objekte in Bäumen gezeichnet und der Stadt Frankfurt am Main geschenkt. Nach und nach wurden diese Werke der Komischen Kunst entlang des GrünGürtel-Rundwanderweges umgesetzt.


Werbeanzeigen